Kirchwegwanderung

Kirchwegwanderung 2020
Bildrechte: Eberhard Wunder

Zum letzten Mal in diesem Jahr ging es auf den Kirchwegen durch die Ephorie.

Nach dem schmuddeligen Morgen wurde das Wetter am Samstagnachmittag unserer Wanderung von Neida nach Wiesenfeld wieder richtig schön. Gestartet sind wir im Dorfkern von Neida, just „mit Musik aufgeladen“ von den gerade anwesenden Kirchweih-Ständele-Bläsern. Ein Abstecher zum „Anti-Flugplatzbau-Gedächtnisplatz“ führte erneut in Erinnerung, wie gut man damals daran getan hat, sich gegen das monströse Bauwerk zu stellen. Nach einer Andacht am „Kirchwegzeichen“, einer künstlerischen Interpretation eines Gleichnisses Jesu, gingen wir zum Gasthaus „Lindenhof“, wo man uns zügig mit den vorbestellten Speisen empfing. Die Meederer Gruppe nahm nach den Einkehr von hier den kürzeren Weg nach Meeder, während die anderen „der Sonne entgegen“ nach Neida zurückpilgerten. Mit zwei Präsenten bedankt versprach Pfr. Wunder, mit den zwei Wanderwarten auch fürs neue Jahr einen ansprechenden Wanderplan anbieten zu wollen.